Coverentwurf und ausgearbeitet

Buchglubscher

Inspiriert von dem Schriftsteller Marco Moroni habe ich auch mal überlegt, wie das Cover, eingebunden in eine Aktion dargestellt werden kann.
Hier mein Ergebnis.
Natürlich habe ich den Erstentwurf zu mechtich mascheng und das Endergebnis hinterlegt.

Ich muss mal schauen, wenn Intresse besteht, erläutere ich die Hintergründe

Bildmaterial dieser Seite

Da die Frage immer wieder im Raume steht, ob Bilder dieser Seite oder das Cover verwendet werden dürfen, hier die Antwort.

Natürlich darf das Cover für Rezensionen Online oder in gedruckter Form genutzt werden.

Alle Bilder, die auf dieser Seite “mechtich-mascheng” und “Stefan-Wichmann.de” in der Grafik mit WIC als Schöpfer gekennzeichnet sind, dürfen unter folgenden Bestimmungen verwendet werden:

a) Das Bild selbst darf im Bereich des Schriftzuges “Wic” aufgrund der Fontbestimmungen nicht verändert werden. (Ihr könntet es also etwas zusammenschneiden und z.B. lediglich den Ballon und meinen Schriftzug abbilden)

b) Verweis (fairerweise) in Eurer Quellenangabe zum Bild auf www.Stefan-Wichmann.de.

Hinweis: Bei Onlinediensten ist ein direkter Link auf das jeweilige Bild sicherlich die einfachste Möglichkeit, um auch ggf. bei Aktualisierung eines Bildes die letzte Version zu haben.

c) Ich biete keine Dienstleistung an, die Bilder könnt ihr also nicht exklusiv (für alleinigen Gebrauch) nutzen.

Beispiel

Ihr möchtet beispielsweise das folgende Bild in einer Rezension oder für eigene andere Dinge (auch kommerziell) verwenden: 

VLUU L200  / Samsung L200

Dann nutzt es z.B. wie oben gezeigt, stellt sicher, dass der Schriftzug “Wic” unverändert bleibt und verweist z.B. in eurer Quellenangabe zu Bildern auf www.Stefan-Wichmann.de

Als URL könnt ihr den Link nutzen https://www.mechtich-mascheng.de/blog/wp-content/uploads/2021/03/Flugfeld_blei_Wic.jpg oder die Grafik herunterladen und selbst einbinden.

Hintergrundinformationen

Ich nutze Bildmaterial aus eigener Quelle, verändere die Bilder, setzte sie mit entsprechenden gekauften kommerziellen Programmen ggf. in Bleistiftzeichnungen um und füge diese, sofern ich dies für passend finde in meinen Büchern oder in den Büchern ein, die ich gemeinsam mit anderen Autoren veröffentliche.

Die Bilder hier auf der Website können somit z.B: auch für Presseaktionen meiner Bücher herangezogen sein. Ihr habt also keine Chance einer Exklusivität. Ich biete ja keine Dienstleistung an.

Das Fotografieren, Bearbeiten und Optimieren der Bilder verschlingt viel Zeit. Ebenso wie die Verfügbarmachung auf meiner Website.

Wer mir also per Paypal (Link:) einen Kaffee spendieren möchte, eine Postkarte,  oder sonst etwas ist willkommen. Aber auch, wer lediglich den Link setzt, hilft mir indirekt weiter. Da freue ich mich dann auch über eine Mail oder einen Kommentar im Blog.

Vielen Dank dafür.

Literaturagent

Ich selbst recherchiere gern, liebe es zu rezensieren und eigene Texte und Bücher zu veröffentlichen. Beides ( Texte und Bücher ) von mir veröffentlichten bereits auch namhafte Verlage.
Somit wäre der nächste Schritt für mein neuestes Werk einen Literaturagenten zu finden.
Erfahrungen im Buchmarkt gewann ich ja bereits mittels Selfpublishing.
Bis dahin …

Werbung: Link zu Amazon

Ausschnitt aus dem Buch: Mit Mut und Zuversicht“: https://leseprobe.mechtich-mascheng.de

Bilder im Buch

Ich habe mir viele Gedanken gemacht über Bilder, die ich auf der Website oder im Buch unterbringen wollte.

Ein Gedanken war, Bilder zu nehmen, die als “kommerziell nutzbar” ausgewiesen sind. Der standen Recherchen entgegen, nach denen es durchaus Copyright-Trolle und Fake-Trolle gibt, die entweder denken, sie veröffentlichen rechtmäßig ein Bild zur kommerziellen Nutzung bei einem Portal oder sie versuchen Nutzer schlicht, durch Abmahnanwälte abzuziehen.

Die ersteren bedenken nicht, dass ihre Bilder gegen ein Urheberrecht verstoßen, weil sie ein Bild geschossen haben auf dem im Hintergrund ein Produkt oder eine Person abgebildet ist.
Hier reicht es ja, dass ein Wandbild erkennbar ist, für das keine Berechtigung vorliegt dieses auf einem Foto weiterzugeben.
Eine abgebildete Person beispielsweise müsste sich schriftlich erklären, dass sie mit der Veröffentlichung einverstanden ist. Wird beispielsweise ein Objekt gezeigt, wobei das Foto aus einem Gebäude fotografiert wurde, oder von einem nicht öffentlichen Bereich aus, so ist vom Gebäudebesitzer eine Erlaubnis einzuholen. Im Falle eines beleuchteten Objektes, beispielsweise des Funkturms, muss der Betreiber schriftlich sein Einverständnis geben, sein beleuchtetes Objekt abbilden zu dürfen.

Meiner Meinung und Recherche / Nachfrage nach gibt es zusätzlich in Deutschland eine andere Rechtslage als z.B. in Frankreich. In Deutschland gilt wohl §59 Abs. 1 UrhG:

Zulässig ist, Werke, die sich bleibend an öffentlichen Wegen, Straßen oder Plätzen befinden, mit Mitteln der Malerei oder Graphik, durch Lichtbild oder durch Film zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich wiederzugeben.

Also nahm ich schleunigst Abstand von entsprechenden Portalen, auch wenn ggf. Urheberrechtsnachweise mitgeliefert werden, denn die nächste Falle lauert in der Unterscheidung, ob das Bild im redaktionellen Umfeld zu sehen ist. Auch ist die Unterscheidung der Nutzung nicht immer eindeutig klar erkennbar: Darf das Bild auf der Website UND im Buch oder nur auf dem eigenen Bildschirm angezeigt werden und was ist, wenn die Anzahl der Abrufer den Nutzungsrahmen sprengt. Werden da theoretisch mögliche Nutzer oder tatsächliche Abrufzahlen herangezogen? Wer berechnet diese? Wir? Wie?

Also blieb nur die Möglichkeit, Bilder selbst zu erstellen. So wie das Coverbild eben auch mit Genehmigung der Fotografin.

Wie weit muss ggf ein Bild verändert werden? Setze ich einen Rahmen drumherum, reicht dies sicher nicht aus. Wenn ich die Form meiner Fotografie ändere und das Bild der Skulptur zu einer Kugel verzerre reicht dies als eigene Schöpfung aus, auch wenn die Skulptur noch klar erkennbar ist?
Ist es überhaupt zulässig beispielsweise bei einer Buchrezension ein Bild eines Buches anzufertigen und darzubieten?

Aber ich bin kein Anwalt…

Werbung: Hintergrundinfo zum Zeppelin

Zeppeline – Majestäten der Lüfte
In meiner Welt vom mechtich mascheng, bzw. meines Buches “Mit Mut und Zuversicht” stellt sich sehr schnell die Frage, wie Menschen weltumspannend tätig sein können, wenn es keine sichere Stromverbindung mehr gibt, somit keinen Fluglotsendienst, also auch leine Flugzeuge und keine funktionierenden Autos.
Schnell war die Sage von Ikarus präsent, doch im Federkleid wollte ich “mein” Volk nicht um die Erde fliegen lassen.
Also kam ich zur Ballonfahrt mit all den Problemchen, die sich da auftun und dann zum Zeppelin.

Es ist gar nicht solange her, dass Zeppeline im Gespräch waren.
Im großen Gespräch waren sie sicherlich am 6. Mai 1937, als die Graf Hindenburg explodierte. Dies bedeutete für 60 Jahre das vorläufige Ende der Zeppelinfahrt. 1997 ging es dann wieder los mit dne Zeppelinen. Allerdings steht die ganze Geschichte unter einem schlechten Stern. Ein Windhose zerstörte ein gerade fertiggestellten Zeppelin, andere Firmen gaben auf, einige bieten noch Rundflüge an.

Wie Recherchiere ich also zu Zeppelinen?

a) Wie hört sich ein Zeppelin so an?
Buch Rackwitz, Erich: Reisen und Abenteuer im Zeppelin – Nach Tagebuchaufzeichnungen

b) Wie fühlt sich so ein Zeppelinflug an?
Meine Recherchen ergaben, dass eine 30 minütige Fahrt ab 260 € beginnt.

c) Wo finden derartige Rundflüge statt?
Nicht in meiner Nähe, nicht in Berlin-Brandenburg. Zu den Kosten der Zeppelinrundfahrt kämen also noch Reisekosten und Übernachtungskosten.

Natürlich gibt es auch die Möglichkeit einer Ballofahrt zu erleben / zu buchen.
Mal sehen.

Werbung: Hier der Link zu “Mit Mut und Zuversicht“ (und was hat es mit mechtich mascheng auf sich?)

Werbung: Zeitungsberichte die uns inspirierten

Nun, es gibt so einige Hinweise, die ich als Recherche für mein Buch “Mit Mut und Zuversicht” heranzog und noch heranziehe.
Doch wo merke ich mir diese?
Warum, so fragte ich mich, stelle ich diese meine Linkliste nicht allen zur Verfügung.
Vielleicht kennt ihr ja weitere Links, die mich für einen Folgetitel inspirieren…

https://www.merkur.de/welt/vulkan-ausbruch-deutschland-eifel-laacher-forschung-see-geologie-gefahr-usa-zr-13820929.html

Werbung: Filme, die uns inspirierten

mit Rezensionen und dem Hintergrund, warum uns die Filme inspirierten


Zukunft ohne Menschen

Die Reise zum Mond (Georges Mélièles, Jules Verne)

Metropolis (Fritz Lang) auf DVD

Die Zeitmaschine (H.G. Wells) auf DVD

Die Stadt der verlorenen Kinder (Jean-Pierre Jeunet und Marc Caro) auf DVD

Wild wild west (         ?        ) auf DVD find ich nicht so prickelnd

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen (Alan Moore)  auf DVD; ABSOLUT EMPFEHLENSWERT

Sky Captain and the World of Tomorrow (Dieselpunk) auf DVD; ABSOLUT EMPFEHLENSWERT

STEAMBOY (Anime)

Van Helsing auf DVD

Prestige – Duell der Magier (Christopher Nolan) DVD

Sherlock Holmes (die neueren Kinofilme) auf DVD

Terry Pratchett – Ab die Post (soll es auf DVD geben, habe ich aber noch nicht gesehen)

Sucker Punch (Zack Snyder) extrem empfehlenswert ! ! ! !

Mortal Engines (na ja, Bildgewaltig, die Handlung geht so)

Kein dystopischer Roman, sondern …

Ein dystopischer Roman verweist auf eine dunkle, düstere Zeit. Es muss sich nicht um eine Zukünftige handeln.
Jedoch schwarzzumalen ist nicht meine Art, nicht meine Absicht, nicht mein Begehr.
Für mich steht eher das Positive im Vordergrund. Der Gedanke daran, dass alles handhabbar ist. Die Hoffnung auf vernünftige Zeiten.
Von daher schreibe ich mit mechtich mascheng, bzw. mit dem Titel „Mit Mut und Zuversicht“ eine Utopie.
Die dystopische Zeit ist in meinem Roman seit mehreren Jahrzehnten vorbei. Die Menschheit formiert sich neu.
Sie trägt verlorengeglaubtes Wissen zusammen, lernt, schaut in die Zukunft und nutzt ihre Möglichkeit, es besser zu machen.

Ich wünsche: Viel Spaß beim Lesen!

Werbung: Hier der Link zu “Mit Mut und Zuversicht“ (und was hat es mit mechtich mascheng auf sich?)

Werbung und Marktanalyse in Verbindung zum Buch mechtich mascheng

Ja, Marketing ist sicherlich ein wichtiges Thema und natürlich haben wir auch eine Analyse vorgenommen, welche Bücher es schon gibt.

Aus davon ausgehend nach Lesen eines guten Buches weitere Bücher im gleichen Genre zu finden, möchten wir unsere Erkenntnisse teilen und freuen uns, wenn ihr auch Eure Erkenntnisse mit uns teilt.

Die Reihenfolge ist willkürlich, stellt also keine Wertung dar.

Folgende Bücher passen unserer Meinung nach zu unserem Buch, wobei wir nicht alle dem Genre Cyberpunk zuzuordnen sind (um es nicht zu sehr auf das Subgenre Steampunk oder Fantasypunk einzuschränken):

Die Abgrenzung unseres Werkes “Mechtich Mascheng” gegen die anderen Werke liegt sicherlich darin den Fokus auf die Überlebenskunst der Sippen, der Betrachtung eben genau der Menschen, die sich nicht gegen eine Ordnung wehren zu legen, sondern diejenigen ins Spiel zu bringen, die sich Gedanken machen, die Welt für alle besser zum machen, verlorenes Wissen wiederzufinden und schlussendlich in dem ‘sich erfahren’ der beiden Protagonisten.

So könnte ich hier sogar das Buch “Die Söhne der Großen Bärin” der Autorin Liselotte Welskopf-Henrich nennen, das sogar verfilmt wurde. Zwar spielt mechtich maschen in der Zukunft, jedoch werden auch ethnologische Themengebiete zur Völkerkunde, neudeutsch Sozial- und Kulturanthropologie insgeheim mitbetrachtet, als auch historischen Gesichtspunkte hergenommen und in die Zukunft transferiert. Den Anspruch der biblischen Apokalypse zu beschreiben hatte ich zwar nicht, aber ist auch dies untergründiges Thema, das in die Geschichte hineinspielt, wobei der Fokus auf dem positiven liegt, nämlich dem Aufbruch in die neue Welt.

Autor: Stefan Wichmann

Website: www.mechtich-mascheng.de

_________________________________________________________________________________________

Die Söhne der Großen Bärin

Genre: Abenteuer mit historischem Bezug

Autorin Liselotte Welskopf-Henrich

Kurzbeschreibung: Gepeinigt von den Lebensumständen durch weißhäutige Eindringlinge und deren Ignoranz dem Lebensraum der Dakota gegenüber, entschließen sich die Indianer zum Aufbruch in eine neue Welt…

_________________________________________________________________________________________

Am Ende der Welt liegt Duisburg am Meer: Roman

Genre: Jugendroman

Autor Sascha Pranschke

Cover Design Ellen Fischer

Kurzbeschreibung:

Zwei Jugendliche, allein auf sich gestellt, machen sich auf den Weg in ein besseres Leben.

Rezension von S. Wichmann: http://www.stefan-wichmann.de/blog/mein-service/leserservice/rezensionen/rezensionen-zu-buechern/werbung-am-ende-der-welt-liegt-duisburg-am-meer/

_________________________________________________________________________________________

Buch-Trilogie: MUC

Genre: Abenteuerroman

Autorin:

Anna Mocikat

https://www.annamocikat.com/ 

Lesereihenfolge:

MUC (Vorgeschichte) Das große Sterben

Band 1 MUC: Roman
Zwischenstory nach Band 1 (Kurzgeschichte): Robins Reise

Band 2 MUC: Die verborgene Stadt

Band 3 MUC: Das Geheimnis von Utilitas

Band 1: MUC

Kurzbeschreibung:

Im Jahre 2120 ist von der Gegend München – Frankfurt nur noch wenig vom einstigen Wohlstand der Menschen  übrig. Die Häuser sind zerstört, ebenso wie die Kanalisation, die Infrastruktur und das ganze gesellschaftliche Leben. Gewalt herrscht und so kommt es zum Krieg. Pia kämpft in der postapokalyptischen Welt gegen Ungerechtigkeit und der Einnahme des Gebietes.

__________________________________________________________________________________________