Coverentwurf und ausgearbeitet

Buchglubscher

Inspiriert von dem Schriftsteller Marco Moroni habe ich auch mal überlegt, wie das Cover, eingebunden in eine Aktion dargestellt werden kann.
Hier mein Ergebnis.
Natürlich habe ich den Erstentwurf zu mechtich mascheng und das Endergebnis hinterlegt.

Ich muss mal schauen, wenn Intresse besteht, erläutere ich die Hintergründe

Literaturagent

Ich selbst recherchiere gern, liebe es zu rezensieren und eigene Texte und Bücher zu veröffentlichen. Beides ( Texte und Bücher ) von mir veröffentlichten bereits auch namhafte Verlage.
Somit wäre der nächste Schritt für mein neuestes Werk einen Literaturagenten zu finden.
Erfahrungen im Buchmarkt gewann ich ja bereits mittels Selfpublishing.
Bis dahin …

Werbung: Link zu Amazon

Ausschnitt aus dem Buch: Mit Mut und Zuversicht“: https://leseprobe.mechtich-mascheng.de

Beispiel einer Charakterbeschreibung

Hauptname der Heldin: wieder offen

Alter 14

Geburtstag: 13.04.2106 Typus Sternzeichen: Widder (Eigenschaften: mit dem Kopf durch die Wand, Aufbrausend) Geboren in Stadt / Land: Sprachen: Deutsch, Belgisch, Lernt einfache Umgangssprache, z.B. Ruhrpotterslang. Spricht sonst hochdeutsch

Blickkontakt beim Sprechen: Hebt ihres volkes gemæß eine Hand mit der handfläche nach Oben, wenn sie wohlgesonnen ist. Um nicht immer “Sie sagt” zu schreiben beginnt sie jeden Satz mit einem Ausruf wie Pah! Oder HMpf! oder ey! …

Kopf: klein rund süß Augen: grün Haare: lang, gelockt, blond, siehe Coverbild

Teint: Braungebrannt Mund: leicht geschwungen Nase: gerade Stimme: glockenhell Ähnelt: ihrer Mutter Brille: – Augenbrauen: schmal, nach rechts und links leicht ansteigend Haare: Langer Zopf, geflochten, blond Haareigenschaften: dicke Haare, volles Haar

Körper: Größe: 178 Gewicht:65 Kg Proportionen: Superfigur, schmale Taille Behinderungen: – Narben: – Geruch: leicht süßlich Brust: schmalbrüstig, sportlicher Typ

Kleidung: Leinen (Jeansartig), eingerissen (trägt aber lieber Kleidung ohne Makel), rot karierte Bluse Begleiter: – Wichtige Personen: Droide Wichtig: Bild ihrer Mutter Hobby: basteln, werken, erfinden Beruf: will Mechanikerin werden

Fähigkeiten: verdammt geschickt Erste Erinnerung: mutter farbenfrohe gegend

Eigenarten: zickig, schnippisch, überheblich. richtige Ziege, mißtrauich Schulbildung: straße, Gerücht Religion: Naturvolk, schamanische Ausbildung (hart im nehmen)

Kleidung: Grellbunt, fast wie phosphor Passt allea zusammen: Nie rock immer hose, bluse, keine Sonnenbrille Strohhutähnliches gebilde. Stroh ist nicht verfügbar.

Sie mag: Holundergetränke Heidelbeeren, Schwarzwurzel Leinöl (wie stellt man das her?) Geckos und erdmännchen nur zum anschauen! Vegetarisch! Imkerin!

Familie: Mutter: Name, Alter verschollen Vater: Name, Alter totgeglaubt Geschwister: nein

Entwicklung: Sie muss von ihrer neuen Bekanntschaft erst einmal eingenordet werden, um in seiner Umgebung zu überleben.

Saubere Wohnung gewohnt

Sie soll in behüteten Verhältnissen aufgewachsen sein, in einer Enklave an der Nordsee in Oostende, im heutigen Belgien. Dort ist ein Stützpunkt von Wissenschaftlern, die schon lange den Virus in Ketten gelegt haben, nun aber nach Überlebenden suchen, um eine neue Zivilisation aufzubauen. Einen provisorischen Stützpunk haben sie auf dem Flugplatz Düsseldorf Lohhausen errischtet, und nachdem das Mädchen durch einen weiteren Schock ihr Gedächtnis widererlangt, brechen beide Hauptakteure dorthin auf, zu den Leuten, die sich in dieser Welt / Gegend auskennen … dann wieder nach Oostende… und was dann passiert, das sage ich dir noch nicht!

Stefan Wichmann

Ja, ich schreibe nicht nur an Texten, sondern finde auch Lösungen, beispielsweise, um ein Blogsystem auch per Offline-Editor mit Inhalten zu befüllen. Da ich also unheimlich viel Recherchiere und ausprobiere stellte ich dann fest, dass ein & im Passwort mit der Zeichenfolge & zu maskieren ist, wie man so schön sagt.

Aber zurück zu mir.

Ich scheute mich auch nicht beim Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) einen Kurs zu belegen, um über ein forensisches Thema zu schreiben, habe verschiedene Betriebssysteme oder auch ERP-Systeme und Datenbanken lokal betrieben, um meine Fachbücher zu schreiben, werde aber nicht einen Mord begehen, um Erfahrungen für einen Kriminalroman zu sammeln.

Was ich mir schon vorstellen könnte, wäre ein Zeppelinflug, um nicht nur aus Erfahrungsberichten eines Zeppelinkapitäns die Motorengeräusche für Leser erlebbar machen zu können, einer Dampflok zumindest habe ich schon gelauscht und das Rütteln der Wagen am eigenen Körper erfahren.

So, wer jetzt NOCH mehr über mich erfahren mag, der möge weiterlesen oder mich einfach fragen. Manches werde ich hier sicherlich noch posten und wenn es Hintergrundinformationen zu Produkten sind, so verweise ich auch gern auf meinen Blog mit meinen Produkttests …

Werbung – Hintergrundinformationen:

– Papyrus Autor ist “mein” Schreibprogramm
– Patchwork – setze ich gern als Offlineeditor für WordPress ein. Das ging zumindest bis zur Version 1.8 … danach schrieb ich den Softwarehersteller an, da er diese coole Funktion herausgeworfen hat …
– Openlive – Alternativer Offlineeditor, aber nicht mehr gepflegt, ich suche also nach einem neuen Editor …
– Bei Grafikprogrammen habe ich so einige, die mir die Arbeit an meinen Covern erleichtern.
– Und für die Website-Erstellung setze ich Xara ein, WordPress, aber auch einen Editor, um manuell zu scripten.
– Betriebssysteme: Linux (SuSe, Red Hat, Slakware, Minix, …), Windows, naja, ich probiere halt vieles aus…

Aber mittlerweile wird es schon so einige weitere Informationen im Internet über mich geben, sei es über meine Rezensionen zu Software, an der auch so manches mal erkannt werden kann, was ich derzeit einsetze oder zu meinen Veröffentlichungen … so auch (Stand 2019 den öffentlich zugänglichen Podcast des heise-Verlages mit einer meiner Geschichten zu Weihnachten oder oder oder ihr schaut in meinem anderen Blog nach einer älteren Beschreibung: Infos zu Stefan Wichmann