Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Technik mit Dampf des Volkes Inaayas

Maschinen scheinen erst seit der Industrialisierung genutzt zu werden, docj ost dem so?
Es gint Berichte, dass der Grieche Heron von Alexandria eine erste “Dampfmaschine” erfand. Dieser Heronsball oder auch Aeolipile nutzt die Ausdehnungskraft des Wasserdampfes und darauf aufbauend die Rückstoßkraft, sodass eine Kugel gebaut wurde, die sich drehen konnte. Sinn: Sie bewies, dass mechanische Arbeit durch Dampf verrichtet werden kann. Da es aber genügend Sklaven gab, wurde seine Erfindung nicht genutzt, bzw. weiterentwickelt.

1690 präsentiert der Franzose Papin seine Dampfmaschine, acht Jahre später stellte der Brite Thomas Savery seine dampfbetriebenen Apparatur vor, eine erste dampfgetriebene Pumpe.

1807 folgte in Amerika die Dampf­schiff­fahrt, 1825 in England die erste Eisen­bahn­ für das gemeine Volk.
James Watt sorgte für die Leistungsangabe PS, indem er die Leistung eines Pferdes ins Verhältnis zur geleisteten Arbeit setzte.

Was auch zu berücksichtigen ist: Die Sprengkraft dieser Maschinen, die immer wieder Menschenleben forderte.

Veröffentlicht in mechtich-mascheng.