Pumpen im Ruhrgebiet

Ein Teil meiner Geschichte “Mit Mut und Zuversicht – 2199” spielt im Ruhrgebiet.
Der Titel passt, denn ein gehöriger Teil dieses Gebietes liegt durch den Bergbau unter dem Grundwasserspiegel!
Was bedeutet das?
Er muss durch Pumpen künstlich trocken gehalten werden!
Was würde ansonsten passieren?
Das Grundwasser dringt in die Stollen ein, flutet dieses und verwandelt das schöne trockene Land in eine Seenlandschaft?
Ja und nein.
Jain, weil es ja kein sauberes Grundwasser sein wird, sondern verschmutztes Wasser, dass da so manches Relikt an die Oberfläche spült, ich stelle mir da neben Öl so manches Unschöne vor, was eine Wasserfläche nicht gerade zur Seenlandschaft werden lässt.
So und ist das alles jetzt reine Fiction?
Sagen wir mal so: Das Pumpwerk Alte Emscher ist seit 1914 in Betrieb …

Übrigens:
1911 geplant
1912-13 errichtet. (Ja, 2 Jahre bauzeit, viel weniger als z.B. der Flughafen BER)

Veröffentlicht in Hintergrundinfo, mechtich-mascheng, Technik.