Werbung zu mechtich mascheng – Mit Mut und Zuversicht – Hier zum Zitat von Santayana

“Wer sich nicht seiner Vergangenheit erinnert, ist verurteilt, sie zu wiederholen” ist ein Zitat von George Santayana, geboren 1863 in Madrid, gestoben 1952 in Rom. Er meinte damit den Perfektionismus des Christentums, was meines Erachtens aber generell gelten dürfte und oftmals auch im generellen Sinn verwendet wird.
In diesem Sinne ist auch der Schriftsteller und Staatsphilosoph Edmund Burke (1729 – 1779) zu nennen, der wohl sagte: „Diejenigen, die die Geschichte nicht kennen, sind dazu verdammt, sie zu wiederholen.”

Vielen Dank für diesen Hinweis an Resi Lienz, https://resilienz.site/

In meinem Buch “mechtich mascheng – Mit Mut und Zuversicht” lege ich diese Worte in den Mund einer Frau, die auf den Aufruf ihres Anführers reagiert, der die Gemeinschaft aufruft, die Zukunft zu gestalten: “Kennt die Zukunft und gestaltet die Gegenwart, denn nur auf diese haben wir Einfluss!”

Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Auszug: Das Meer des Wissens

Mit einem Blick zu Lio, der eine Made aus dem Apfel fischte, wegwarf und erneut in den Apfel biss, raunte er: „Ihr seid tapfer. Da ist es völlig normal auszurasten oder vor Erleichterung eine Träne zu vergießen. Das habe ich auch schon getan.“
„Was ist das mit dem Meer des Wissens?“, fragte Inaaya.
„Das, liebe Inaaya, das war die alte Bezeichnung der Universität von Bochum.

Werbung: Link zur lovelybooks-Leserunde von “mechtich mascheng – Mit Mut und Zuversicht”

Werbung: Link zu Amazon: Werbung: Auszug aus dem Buch mechtich mascheng – Mit Mut und Zuversicht


Aber einmal zur Uni Bochum:

Die Gebäude sollen Schiffe symbolisieren. Im Zentrum erinnert angeblich das Audimax an die Form einer Muschel. Entsprechend habe ich diesen Beitrag mal mit 3 drei Muscheln versehen. Findet ihr, die Uni, bzw das Audimax erinnern an die Form einer Muschel?

Werbung zum Buch mechtich mascheng – Mit Mut und Zuversicht – hier griechischen Mythologie – Der Flug des Ikarus

Tschock überlegt, ob er etwas aus der griechischen Mythologie erzählt oder eine weitere Sage. So schwebte ihm eine Sage der griechischen Mythologie vor, also einer Erzählung aus der Antike, die behauptet einen gewissen Wahrheitsgehalt zu haben. Hier wollte Ikarus, der Sohn von Dädalus, mit einem Federkleid fliehen, er flog zu nah an der Sonne, sodass sich die Verklebung seines Federkleides durch die Wärme löste. Er stürzte ab.

Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Technik mit Dampf des Volkes Inaayas

Maschinen scheinen erst seit der Industrialisierung genutzt zu werden, docj ost dem so?
Es gint Berichte, dass der Grieche Heron von Alexandria eine erste “Dampfmaschine” erfand. Dieser Heronsball oder auch Aeolipile nutzt die Ausdehnungskraft des Wasserdampfes und darauf aufbauend die Rückstoßkraft, sodass eine Kugel gebaut wurde, die sich drehen konnte. Sinn: Sie bewies, dass mechanische Arbeit durch Dampf verrichtet werden kann. Da es aber genügend Sklaven gab, wurde seine Erfindung nicht genutzt, bzw. weiterentwickelt.

1690 präsentiert der Franzose Papin seine Dampfmaschine, acht Jahre später stellte der Brite Thomas Savery seine dampfbetriebenen Apparatur vor, eine erste dampfgetriebene Pumpe.

1807 folgte in Amerika die Dampf­schiff­fahrt, 1825 in England die erste Eisen­bahn­ für das gemeine Volk.
James Watt sorgte für die Leistungsangabe PS, indem er die Leistung eines Pferdes ins Verhältnis zur geleisteten Arbeit setzte.

Was auch zu berücksichtigen ist: Die Sprengkraft dieser Maschinen, die immer wieder Menschenleben forderte.

Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Lios Technik

Lios findet seine Werkzeuge in diversen alten Gebäuden: Polarisations- und Graufilter, Chemische Zellen (Batterien) oder ein Fernglas.

Andere Werkzeuge findet er oder kann sie auch selbst herstellen, so ähnlich wie die Menschen vor 400.000 Jahren in der Steinzeit.
So kann er Speere aus Holz herstellen oder Steinwaffen.
Tschock, aus seinem Stamm kennt viele Dinge und erklärt ihm alles, was er weiß.

Werbung: Link zu Buch bei Amazon

Ausschnitt aus dem Buch: “Mit Mut und Zuversicht

Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Erdbeben

Das längste bekannte Erdbeben gab es in Sumatra: Es dauerte 32 Jahre! Ursache waren die Erdplatten, die sich in der Tiefe über Jahre gegeneinanderschoben, Druck aufbauten und sich 1861 in einem Erdbeben mit einer Stärke von 8,5 entluden. Es entstand ein verheerender Tsunami.

Das Stärkste Erdbeben erlebten die Menschen in Chile 1960. Das stärkste seit 1900.

Werbung – Buch: mechtich mascheng mit Mut und Zuversicht – Reaktionszeit

Welche Reaktionszeit hat eigentlich ein Mensch?
Er braucht 1/10tel Sekunde, um zu reagieren. dies mag natürlich auch von Übung und Alter abhängen.

Tiere hingegen sind schneller. Der Krebs Copepoda ist klein, aber seine Reaktionszeit soll nur 1.5 Milisekunden betragen. Die Taufliege, Drosophila Melanogaster braucht gerade einmal 5 Millisekunden, Stubenfliegen 20 Millisekunden.

Werbung – Buch: mechtich mascheng Mit Mut und Zuversicht – Oostende

Ihr Lebensraum lag in Belgien an der Nordseeküste in der Enklave Oostende.
Eine Enklave ist ein eigenes Staatsgebiet, dass vollständig in einem anderen Staatsgebiet liegt und nicht am Meer mündet. Nun, das heutige Oostende liegt am Meer, jedoch ist nicht zu vergessen, dass die Geschichte in der Zukunft spielt. Das heutige Oostende liegt am Meer, das künftige nicht. Warum? Zum einen ist die Nordsee, und hier liegt Oostende, mal größer, mal kleiner. Dies liegt daran, ob die Eisberge abschmelzen und der Wasserspiegel steigt oder ob die Eisberge eher wachsen, Wasser binden und der Nordsee Wasser entziehen.
Hier streiten sich die Gelehrten. Alle sagen, das Klima ändert sich. Manche jedoch behaupten, es wird wärmer, andere sagen, es wird erst wärmer, dadurch ändern sich die Luftschichten und in Folge dessen kann die Wärme der Sonne nicht mehr vollständig bis in alle Luftschichten der Erde vordringen. Die Folge ist dann eine Erkaltung der Erde.
Doch selbst, wenn ich nicht diesem Gedankengang folge, liegt Oostende im Jahre 2199 nicht mehr am Meer und darf von daher als Enklave bezeichnet werden.
Die 5 Erdplatten sind in ständiger Bewegung und selbst die Erdkruste ändert sich stets und ständig. Dazu kommt, dass die Flüsse Rhein, Elbe und Themse neben ihrem eigenen Unrat (Sandablagerungen) und viel schlimmer noch den Unrat der Menschen (Rückstände der Industrie) ins Meer, genauer in die Nordsee ableiten.
Die Nordsee ist ein Randmeer des Atlantischen Ozeans, ein sogenanntes Schelfmeer.
Ein Schelfmeer ist lediglich einige hundert Metern tief, wird auch Flachmeer genannt und liegt am Rande eines Tiefmeeres.
Der Boden wird bedeckt, das Wasser müsste also steigen, doch: Denkste!
Die Ablagerungen, insbesondere die durch die Menschen verursachten, sind schwer.
Die Erdplatte unter der Nordsee ist heiß und leicht verformbar.
Sie sinkt also ab.
Der Wasserspiegel fällt. Oostende wurde im Laufe der Zeit zur Enklave, nämlich in dem Moment, als es nicht mehr am Meer lag.

Werbung – Buch: mechtich mascheng Mit Mut und Zuversicht – Emblem

Was ist ein Emblem?
Das Emblem geht zurück bis in die Zeit der Renaissance.
Es handelt sich um ein Sinnbild oder auch Abzeichen.
In der Geschichte “Mit Mut und Zuversicht” tragen die Bewohner der Enklave Oostende verschiedene Abzeichen am Hut, Oberarm, oder an der Schulter:

Ein Wissender trägt weiß (Lucien)
Ein Sucher trägt ein schwarzes Abzeichen
Wer gut ist im kämpfen trägt ein rotes Abzeichen und gilt als Ritter

Es gibt allerdings auch übergreifende Wissensträger:
rot gelb weiß kennzeichnet einen Lehrer, der sozusagen als Ritter des Wissens genau dieses weitergibt.

2182 – Asteroid

Wird der zweitgefährlichste Asteroid des Sonnensystems mit Namen Bennu auf die Erde stürzen?
Nun, das werden wir wohl 2182 erfahren, besser gesagt unsere Nachfahren.
Doch macht es Sinn derlei Betrachtungen anzustellen?
Macht es Sinn, sich durch Prepping vorzubereiten?
Machen wir uns nicht nur verrückt?
Ich zumindest fand diese Information interessant genug, um sie hier aufzunehmen.

Werbung:
Link zu Amazon

Ausschnitt aus dem Buch: Mit Mut und Zuversicht“