Amnesie

Sich nicht erinnern zu können ist furchtbar. Dies kann soweit gehen, dauerhaft alle Erinnerungen verloren zu haben.
Wer unkonzentriert, müde oder verkatert ist, kennt es ebenso, wie der frisch Operierte. Zumindest der Verkaterte oder Frisch operierte kann sich an einige Stunden nicht erinnern.
Gegen Erinnerungslücken nach Alkoholkonsum hilft ggf., der Austausch mit seinen Mitstreitern. Das gemeinsame Zusammensetzen von Bruchstücke mag sogar Spaß machen.
Wer keine Angst vor Hypnose hat, kann sich in die Hände eines entsprechend Kundigen begeben.
Auch der normale Alterungsprozess kann zu einer schlechteren Erinnerung führen, doch nach ein / zwei Stichworten kommt die Erinnerung oftmals wieder.

Witzigerweise bleiben Fertigkeiten bei denen der Körper involviert ist, erhalten. Dies sind z.B. Tanzen oder Radfahren. Nützt nur nichts, wenn man z.B. Auto fährt aber durch die Amnesie orientierungslos durch die Gegend düst.

Daneben gibt es aber auch Krankheitsbilder, die verschiedene Grade von Erinnerungslücken beschreiben:

– Die wohl häufigste Form ist die Amnesie, die das Abspeichern aktueller Erlebnisse verhindert (anterograde Amnesie)

– Hingegen bedeutet rückwirkende (retrograde) Amnesie, das keine Erinnerung an die Zeit vor der Erkrankung möglich ist.

– Bei einer globalen Amnesie sind frühere und aktuelle Erlebnisse nicht mehr abrufbar.

Unsere Heldin Inaya hat eine vorübergehende Amnesie. Sie kann also ihre Fertigkeiten wie Laufen, Springen, Essen usw. anwenden, erinnert sich jedoch nicht an Früheres. Bei manchen Formen dieser transienten (vorübergehenden) Amnesie erinnert sich der Betroffene auch nicht an Aktuelles.
Da diese Amnesieform jedoch jederzeit von einer Sekunde auf die andere auftritt und spätestens nach 24 Stunden von allein wieder verschwunden ist, passt es nicht ganz für unsere Heldin Inaya.

– Aber es gibt ja noch die kongrade Amnesie. Hier treten die Erinnerungslücken aufgrund eines Ereignisses auf. Dies ist oftmals ein Unfall. Bei einer rein kongraden Amnesie jedoch umfasst die Erinnerungslücke ausschließlich das Ereignis, das die Amnesie ausgelöste. Geschehnisse vorher und nachher sind nicht betroffen. Inaya also erfährt eine Mischform zweier Amnesien. Sie erinnert sich seit dem Unfall nicht an ihr Vorleben, findet ihre Erinnerung aber durch ein weiteres traumatisches Erleben wieder.

Der Vollständigkeit halber möchte ich noch die psychogene Amnesie erwähnen.
Hier wird eine Erinnerung als Selbstschutz des Körpers verdrängt.

Veröffentlicht in Hintergrundinfo, Krankheiten.